Skip to main content

EscortService Köln

“En d’r Kayjass Nummero Null, steit en steinahl Schull” singen die Bläck Fööss in Köln, weiter: “Dreimol Null es Null es Null, denn mer woren en d’r Kayjass en d’r Schull”. In der Kaygasse Nummer 2 steht der früher größte Wasserturm Europas, seit 1990 das internationale Luxushotel im Wasserturm. An der Bar wartet Stefan auf Claudia vom Escort Service Köln. Er hat in der nächsten Woche einen wichtigen Geschäftstermin mit einem Scheich aus Bahrain und dessen Ehefrau. Aus der Presse weiß er, dass in dem kleinen Königreich Ehepaare als Geschäftspartner ernster genommen werden, auch Chadidscha Achmed lässt nur Ehepaare in ihr Darchadidscha, den ersten Sexshop in Bahrein. An der Bar lässt er sich das Kölsch munden, als plötzlich ein weibliches Wesen wie aus Tausend und einer Nacht eintritt.

Der Vermittler des Escort Service Köln hat sein Versprechen gehalten. Stefan wünschte sich für seinen Termin mit dem Scheich eine Begleiterin, deren Aussehen mit den geheimen Wünschen der Bewohner der arabischen Golfstaaten konveniert und die auch deren Sprache beherrscht. Der erste Eindruck ist mehr als positiv, anlässlich des anschließenden Diners kann Stefan beruhigt feststellen, dass Claudia neben ihrem berauschenden Aussehen auch ein Auftreten zeigt, das eine der wichtigen Voraussetzungen für einen erfolgreichen Ausgang des anstehenden Geschäftstermins ist. Sie ist einfach perfekt.

Erfolgreich durch den Escort Service Köln

Drei Wochen später ist der Termin. Man trifft sich im Hyatt Regency Hotel. Claudia ist wie verabredet pünktlich zur Stelle, der Tisch im Glashaus Restaurant ist perfekt für den geplanten Lunch gewählt. Der Escort Service in Köln hatte diesen Ort wegen der Aussicht auf den weltberühmten Kölner Dom, die nirgends so beeindruckend ist wie hier, empfohlen. Stefan ist natürlich nervös, geht es doch um einen größeren Geschäftsabschluss. Claudia merkt es und beruhigt ihn, was ihr nicht schwer fällt, hat sie doch eine gewisse Ähnlichkeit mit der charmanten und stilbewussten Königin Rania von Jordanien, der “Lady Di des nahen Ostens”.

Sie hatten verabredet, dass Claudia zu Beginn Englisch reden und dann, während des Geschäftsessens, ganz zurückhaltend die Konversation auf Arabisch fortsetzen sollte. Kurze Zeit später betreten Scheich und Sheikha den Raum. Sie waren morgens in Köln gelandet und hatten bereits das Spitzenhotel genießen gelernt, am Golf ist man zwar verwöhnt, aber Köln ist auch nicht ohne. Man verneigt sich voreinander, nach einer kurzen Begrüßung rücken die Herren den Damen deren Stühle zurecht, der Termin kann beginnen. Das von Stefan vorgeschlagene Menü ist ausgezeichnet, die Gespräche laufen gut an, und als Claudia dann dezent das Gespräch in der Sprache der Geschäftspartner fortsetzt, ist der Erfolg des Treffens nicht mehr zu vermeiden.

Niveauvolles Abendessen mit Escort Dame

Nach drei Stunden verabschiedet man sich. Die Gäste aus Bahrein hatten sich auf drei Tage in Deutschland eingerichtet und Stefan schlägt für den nächsten Tag eine Fahrt auf dem Rhein von Rüdesheim nach Königswinter vor. Der Escort Service zeigt sich flexibel, Claudia steht zu diesem geschäftlichen Ereignis für drei Tage zur Verfügung. Die Buchung im Maritim in Königswinter für die nächsten zwei Nächte ist kein Problem. Da das Schiff in Rüdesheim um 10:15 Uhr abfährt, fragt der Scheich, ob es möglich sei, eine Stretch Limousine zu bestellen und ob er dazu einladen dürfe. Es ist möglich, der 8,60 Meter lange Lincoln Town Car steht um 08:00 Uhr vor dem Hotel.

Der Tag auf dem Rhein ist ein voller Erfolg, der Escort Service Köln hat ein spezielles Mittagsmenü in St. Goar bestellt, das auch pünktlich an Bord geliefert wird. Der festlich gedeckte Tisch steht auf dem Oberdeck mit Blick auf die Burgen des romantischen Mittelrheintals. Deutschland ist einfach schön, stellen die Gäste beeindruckt fest. Mit 20 Minuten Verspätung erreicht das Schiff um 18:00 Uhr Königswinter, das Taxi zum Ristorante Caesareo in Rhöndorf, in dem unter anderen auch schon Kohl, Gorbatschow und Schröder dinierten, steht bereit.

Stilvoll klingt der schöne Tag aus, Claudia hat Zeit und beim Frühstück am nächsten Morgen im Maritim am Rhein mit dem Blick auf die Godesburg ist sich Stefan bewusst, dass der Escort Service Köln die richtige Wahl getroffen hatte. Die Fahrt mit der Zahnradbahn auf den Drachenfels beeindruckt die Gäste, der herrliche Ausblick ist überwältigend und das Abendmenü im legendären Petersberg-Hotel ist ein gelungener Abschluss dieser drei Tage. Ein Treffen in Bahrein wird verabredet.

Der Escort Service Köln weltweit

Nach drei Wochen kommt die Einladung für eine Woche nach Bahrein. Natürlich muss Claudia mit. Sie hat als Partnerin von Stefan im Rheinland ganz hervorragend gewirkt und maßgeblich zum Geschäftsabschluss beigetragen. Das Honorar für Ihr Mitwirken war bei diesem Erfolg mehr als angemessen. Also fliegen die beiden zusammen. Die Gulf Air bringt sie sicher zu der “Perle am Golf”. Die Suite im Ritz-Carlton Hotel in Manama, der Hauptstadt Bahreins, ist traumhaft schön, die Blicke auf den Pool, das Meer und die Skyline von Manama sind einfach überwältigend. Stefan ist so glücklich, mit Claudia eine Partnerin gefunden zu haben, die diese Wunderwelt noch viel schöner erscheinen lässt, als wenn er allein wäre. Die geschäftlichen Gespräche erweisen sich als äußerst angenehm und erfolgreich. Die Gesprächspartner schätzen die Konversation mit Claudia in ihrer Muttersprache, der Scheich lässt, wenn er ohne seine Sheikha unterwegs ist, kein Auge von Claudia.

Der Escort Service hat es bewirkt, dass Stefan heute beste Kontakte in Bahrein hat, die Geschäfte laufen Dank der Hilfe dieses Service so gut, dass sich daraus wohl eine lange geschäftliche – und auch private – Beziehung entwickeln wird.